Wir über uns

Die Geschichte des Teekränzchens

Es begann mit einem Schloss … und dem Wunsch, größere Events für Lolita nach Deutschland zu holen. Also fanden sich die damaligen Lolita-Community-Organisatoren aus NRW zusammen, um das zu planen, was sie alle wollten: Ein großes Event. Was wir nicht wussten: Deutschland ist ein Land der Bürokratie und hat viele Hürden, die man überwinden muss.

Der erste Schritt war also, einen Verein zu gründen, um rechtlich abgesichert zu sein. Wir suchten sieben Gründungsmitglieder zusammen. Alle mit unterschiedlichen Talenten und Fähigkeiten, um ein so großes Vorhaben zu stemmen.

Als wir bei einer gemütlichen Runde in einem Café saßen und eine Teaparty planten, war der Name schnell gefunden. Das Teekränzchen war geboren. Doch dann stießen wir auf die wohl schwerste Hürde: „Das wird richtig teuer.“ Schnell war klar, dass ein großes Event mit über 50 Leuten und Ticketpreisen von über 100 Euro nicht stemmbar war. Wir mussten einen Gang zurückschalten.

Also fingen wir klein an. Das erste Event war die Teaparty „Goldener Herbst“ in Essen, zwar in einem Schloss aber weitaus schlichter als vorher angenommen, dafür aber für einen Preis, den sich die Community leisten konnte. Wir planten weitere, größere und kleinere Events und über die Jahre etablierte sich auch Bring & Buys in Essen. Und jetzt? Jetzt blicken wir auf wundervolle Events mit Euch als Community zurück. Gleichzeitig möchten wir aber auch den Blick nach vorn richten, denn unsere Com besteht nicht mehr nur aus Lolita, sondern auch aus vielen anderen individuellen Harajuku-Fashion-Stilen, die wir in der Zukunft gemeinsam mit Euch auf unterschiedlichste Art und Weise würdigen wollen. Deshalb würden wir uns freuen, mit Euch auch in den kommenden Jahren unvergessliche Events zu erleben.